04.05.2011
Dr. Raschauer, Nicolas
EU-Strategie zu Artenvielfalt veröffentlicht
null
Die EU-Kommission hat ihre Strategie zur Artenvielfalt (als Teil der Europa 2020-Agenda) veröffentlicht. Das Ziel: Der Verlust der biologischen Vielfalt in Europa soll innerhalb der kommenden zehn Jahre gestoppt werden. Laut Kommission sind etwa 25 Prozent der Tierarten vom Aussterben bedroht, 88 Prozent der Fischbestände sind überfischt oder erheblich dezimiert. Die EU-Agenda verfolgt sechs Ziele:
  • Vollständige Umsetzung der bestehenden Naturschutzvorschriften und des Netzes der Natura 2000-Schutzgebiete.
  • Wiederherstellung von Ökosystemen, insbesondere durch verstärkten Einsatz grüner Infrastrukturen.
  • Die Nachhaltigkeit der land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeiten.
  • Erhaltung und Schutz der Fischbestände der EU. Die EU-Flotten sollen bis spätestens 2015 nicht mehr Fische fangen als im Meer nachwachsen können.
  • Bekämpfung invasiver, also gebietsfremder Arten, die als Ursache für den zunehmenden Biodiversitätsverlust in der EU gelten.
  • Verstärkung des EU-Beitrags zur globalen Bekämpfung des Biodiversitätsverlusts.
Sponsoren

Kanzian engineering & consulting GmbHrms4BIZ

 

 

 

 

 

Bernard Ingenieure ZT GmbHNiederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH