02.12.2013
Dr. Sander, Peter
Änderung der Versteigerungsmodalitäten im Emissionshandel
null
Deutschland kocht ja beim Emissionshandel bekanntlich sein eigenes Süppchen und betreibt eine eigene Auktionsplattform für die Versteigerung von CO2-Zertifikaten. Aus diesem Grund und freilich auch, weil aufgrund der Erfahrungswerte aus bereits durchgeführten Versteigerungen einige weitere Änderungen zweckmäßig erschienen sind, hat die Kommission mit Verordnung (EU) Nr 1143/2013 vom 13.11.2013 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1031/2010 über den zeitlichen und administrativen Ablauf sowie sonstige Aspekte der Versteigerung von Treibhausgasemissionszertifikaten gemäß der Richtlinie 2003/87/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über ein System für den Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten in der Gemeinschaft insbesondere zur Aufnahme einer von Deutschland zu bestellenden Auktionsplattform in den Anhang einige Veränderungen vorgenommen. Diese gelten gleichermaßen für dem Emissionshandel unterliegende Anlagen wie auch für den Bereich der Luftfahrt. Die Verordnung befindet sich seit rund zwei Wochen in Geltung (vgl deren Art 2).
Sponsoren

Kanzian engineering & consulting GmbHrms4BIZ

 

 

 

 

 

Bernard Ingenieure ZT GmbHNiederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH