top of page

Grenzüberschreitende Auswirkungen von Industrieunfällen – Änderung des Übereinkommens im BGBl

Der vom Bundespräsidenten genehmigte geänderte Anhang I zum Übereinkommen betreffend grenzüberschreitende Auswirkungen von Industrieunfällen (gefährliche Stoffe zum Zweck der Bestimmung gefährlicher Tätigkeiten) ist mit 19. 3. 2008 in Kraft getreten. Die Änderung des Übereinkommens wurde in BGBl III 2010/14 (ausgegeben am 11. 2. 2010) kundgemacht.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Neue EU-Batterien-VO verlautbart

Vor kurzem ist die neue Batterien-VO in Kraft getreten. Ziel der EU-Verordnung ist die Regelung des gesamten Lebenszyklus einer Batterie von der Herstellung über die Verwendung, eine allfällige Wieder

bottom of page