top of page

Murkraftwerk Graz genehmigt

Der US hat mit seiner vielbeachteten E vom 26. 8. 2013, US 3A/2012/19-51 das Murkraftwerk Graz genehmigt.\ \ Die E ist über den Anlassfall hinaus von Bedeutung, enthält sich doch als eine der ersten E grds Ausführungen zum Verhältnis von Wasserrecht (insb § 104a), Energieversorgung zum Artenschutz.\ \ Wichtigste Kernaussagen der E:\ \ Interessensabwägung­ nach­ ForstG,­ §­ 104a­ Abs­ 2­ WRG­ und­ Stmk­ NSchG:­ Zusätzliche Anlagen zur Erzeugung elektrischer Energie, die in das öffentliche Netz eingespeist wird, sind im Interesse der Allgemeinheit erforderlich und die­nen dem öffentlichen Interesse der gesicherten inländischen Energieversorgung.\ \ •­ Wasserrecht: beim „Kriterienkatalog“ handelt es sich nicht um eine für den  Umweltsenat verbindliche Rechtsquelle.\ \ •­ Wasserrecht:­ Fischabstiegshilfen­ sind ­nicht ­Stand ­der ­Technik­und­dürfen­ daher nicht vorgeschrieben werden.\ \ •­ Naturschutz­/­Artenschutz­: ­projektgemäßes­ Einfangen ­und ­Umsiedeln­ ge­schützter­Tierarten: ­das ­artenschutzrechtliche ­Verbot­ des ­„Fangens“ ­geschütz­ter ­Tierarten ­verbiete t­nicht, ­Individuen­der art­geschützter ­Arten­ zu­fangen­ und diese ohne schuldhafte Säumnis an einem „Zielort“ freizulassen. Projekt­gemäße ­bzw ­auflagenförmig ­vorgeschriebene­ Umsiedlungsmaßnahmen­ lösen­ daher dieses artenschutzrechtliche Verbot nicht aus.\ \ (Paul Reichel, NHP Salzburg)

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

ÖNIP: Fahrplan für den Netzausbau

Soll die Energiewende gelingen, braucht es neben Erzeugungsanlagen und Speichern vor allem Netze von ausreichender Kapazität, um die Übertragung von Strom, erneuerbarem Gas und Wasserstoff zu gewährle

ElWG Spezial - Netzzugang auf neuen Beinen

Das Stromnetz wird mit dem rasanten Ausbau volatiler Erzeugungsquellen zunehmend zum Nadelöhr. Vor diesem Hintergrund sollen die Regelungen zum Netzanschluss und -zugang neu gefasst werden: • Mehr Tra

Comments


bottom of page