ÖWAV-Seminar "Naturschutzrecht in der Praxis"
23.03.2022 - 23.03.2022
10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Wien

 

ÖWAV-Seminar

Naturschutzrecht in der Praxis 

Mittwoch, 23. März 2022

Bei der Genehmigung von Projekten spielen die europarechtlichen Vorgaben aus Vogelschutz- bzw. Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie eine immer entscheidendere Rolle. Praktisch in jedem größeren UVP- oder Naturschutz-Verfahren nimmt der Schutz von Tieren, Pflanzen oder Lebensräumen breiten Raum ein. Das zweite – die aktuelle Diskussion nach wie vor beherrschende – Thema sind Mitwirkungsrechte der Öffentlichkeit im Genehmigungsverfahren, wie sie sich aus der Aarhus-Konvention ergeben.
Neben einem Überblick über die aktuelle verwaltungsgerichtliche Judikatur widmet sich das gegenständliche Seminar genau diesen Fragestellungen: So wird die Rolle des Artenschutzes im Genehmigungsverfahren bzw. die Rolle von Natura 2000 genauso untersucht, wie ein Überblick über den Status quo der Öffentlichkeitsbeteiligung im Naturschutzrecht gegeben wird. Abgerundet wird das Seminar durch Einblicke in das System von CEF-, Ausgleichs- und Minderungsmaßnahmen anhand praktischer Beispiele sowie dem Thema Artenschutz auf Sekundärstandorten. Schlussendlich soll auch ein Überblick über die einschlägigen Bestimmungen des österreichischen StGB zum Schutz von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen gegeben und auch die Problematik der Entschädigungen bei naturschutzrechtlichen Nutzungsbeschränkungen beleuchtet werden.
So bietet das ÖWAV-Seminar „Naturschutzrecht in der Praxis“ einen grundlegenden Überblick über den einschlägigen naturschutzrechtlichen Rahmen und eine Anleitung, wie naturschutzrechtliche Verfahren erfolgreich durchgeführt werden können. Der Bogen spannt sich dabei über die richtige fachliche wie rechtliche Vorbereitung und das Verfahren selbst bis hin zu Beispielen für erfolgreiche Umsetzungen nach Erteilung der Bewilligung.

null

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> Alle Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link <<<