ÖWAV-Seminar "Haftung in der Abwasserwirtschaft"
27.06.2018 - 27.06.2018
10:00 Uhr - 16:40 Uhr
Wien, Bundesamtsgebäude

ÖWAV-Seminar "Haftung in der Abwasserwirtschaft: Zivil- und strafrechtliche Verantwortung der Geschäftsleute, Obleute und Bürgermeister"

Inhalt der Veranstaltung:

„Haftung“ ist ein Wort, vor dem man sich gerne fürchtet – vielleicht auch deshalb, weil es sich um eine sehr allgemeine Umschreibung für viele verschiedene Arten von Haftungsfällen handelt: So gibt es die schadenersatzrechtliche Haftung, die immer dann schlagend wird, wenn vorsätzlich oder fahrlässig gegen Verträge oder Rechtsvorschriften verstoßen wird und dadurch jemand zu Schaden kommt. Daneben gibt es auch die strafrechtliche „Haftung“, die die mögliche Bestrafung durch die Gerichte meint, wenn zB eine schuldhafte Körperverletzung vorliegt oder Boden, Grundwasser oder die Luft durch das unsachgemäße Betreiben von Anlagen oder den unsachgemäßen Umgang mit Abfällen verunreinigt werden. Aber auch im Verwaltungsstrafrecht gibt es die (öffentlich-rechtliche) Haftung, was wiederum Rechtsverstöße wie die Nichterfüllung von Meldepflichten genauso wie die Nichteinhaltung von Auflagen aus einem Bescheid umfassen kann.

Das vorliegende Seminar widmet sich all diesen Bereichen und versucht den Bogen über zivil- und strafrechtliche bis hin zur verwaltungsstrafrechtlichen Haftung zu spannen. Dabei wird der Fokus auf Probleme in der Abwasserwirtschaft gelegt. Ein Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung der österreichischen Gerichte fehlt dabei ebenso nicht.

Informationen und Anmeldung: ÖWAV, Irene Vorauer, Tel. +43-1-535 57 20-88, vorauer@oewav.at,  www.oewav.at

Sponsoren

KANZIAN ENGINEERING & CONSULTING GmbH Logormslogo

 

 

 

 

 

bernard logoNiederhuber and Partner Rechtsanwaelte GmbH