Mobile Abfallbehandlungsanlagen
26.03.2020 - 26.03.2020
09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Wien

Rechtliche Fragen rund um Betriebs- und damit auch um Abfallbehandlungsanlagen gibt es üblicherweise nur, wenn es sich um sogenannte „ortsfeste” Anlagen, also z.B. solche mit einem Zaun herum, handelt. Alles was in irgendeiner Art beweglich (mobil) oder nur von vorübergehender Dauer ist – wie beispielsweise Baustellen – muss normalerweise keinem eigenen Bewilligungsverfahren unterzogen werden. Anders ist das bei vielen mobilen Abfallbehandlungsanlagen, die eben einem eigenen Genehmigungsregime unterliegen.

Das gegenständliche Seminar

„Mobile Abfallbehandlungsanlagen“ am 26. März 2020 
in Wien

nimmt sich nun erstmals umfassend aller Fragestellungen rund um mobile Abfallbehandlungsanlagen an. So werden die rechtlichen Rahmenbedingungen und die spärliche aber doch vorhandene Judikatur genauso beleuchtet wie die hybride Nutzung von mobilen Abfallbehandlungsanlagen sowohl als Teil von ortsfesten Abfallbehandlungsanlagen als auch deren parallele Nutzung im mobilen „Außeneinsatz“. Auch Spezialfragen zum Umgang mit Emissionen und der Einsatz von mobilen Abfallbehandlungsanlagen auf Baustellen oder bei der Sanierung von Altlasten werden untersucht.
Ein eigener Praxisteil widmet sich abschließend den mit dem Betrieb von mobilen Behandlungsanlagen einhergehenden Dokumentationspflichten und auch der Abwicklung von behördlichen Kontrollen aus Sicht der Behörden wie auch der Betreiber von solchen Anlagen.

>>> Anmeldung
>>> Programm

 

Sponsoren

Kanzian engineering & consulting GmbHrms4BIZ

 

 

 

 

 

Bernard Ingenieure ZT GmbHNiederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH