17.02.2017
Waschak, Martin
ÖWAV-Seminar “Wasserrecht für die Praxis”

Wasserrecht für die Praxis 3. Mai 2017 Bundesamtsgebäude | 1030 Wien, Radetzkystraße 2 Inhalt der Veranstaltung: Das seit 2011 jährlich stattfindende Praxisseminar behandelt die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und praktischer Anwendung des österreichischen Wasserrechts und des Wasserrechts der Europäischen Union. Nachdem im Vorjahr der Schwerpunkt auf dem „Verschlechterungsverbot" lag, wird heuer wieder eine Vielfalt praxisrelevanter Themen behandelt. Nach Begrüßung durch Univ.-Prof. Dr. Schulev-Steindl und einer Einführung durch den im Vorjahr emeritierten o.Univ.-Prof. Dr. Bernhard Raschauer stehen die folgenden Themen auf dem Programm:

• Übersicht über die neuesten legistischen Entwicklungen

• Aktuelle Rechtsprechung der Höchstgerichte und der Verwaltungsgerichte

• Wasserkraftnutzung und Planung

• Verfahrensführung nach § 104a (Ausnahme vom Verschlechterungsverbot)

• Belastete Straßenwässer im Wasserrechtsverfahren

• Wiederverleihung

• Zustimmungserklärungen, wasserrechtsbehördliche Beurkundung und Zwangsrechte

• Fischereiberechtigte: Stellung im Wasserrechtsverfahren und Geltendmachung von

Schadenersatzansprüchen nach § 26 WRG Programm >>> Informationen und Anmeldung: ÖWAV, Irene Vorauer, Tel. +43-1-535 57 20-88, Vorauer@oewav.at, www.oewav.at

Sponsoren

Kanzian engineering & consulting GmbHrms4BIZ

 

 

 

 

 

Bernard Ingenieure ZT GmbHNiederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH