Luftreinhalterecht.jpg

UVP-pflichtige Erweiterung von Gletscherschigebiet

\ \ VwGH 26. 4. 2011, 2008/03/0089 hat vor kurzem klargestellt, dass die UVP-Pflicht auch für Pendelbahnen besteht, bei der zwischen Tal- und Bergstation keine Stützen oder Kabelgräben geführt werden sollen, sondern diese vielmehr nur durch Seile überspannt werden sollen. Denn die Änderung (Erweiterung) von Gletscherschigebieten kann UVP-pflichtig und einem UVP-Verfahren zu unterziehen sein, wenn damit eine Flächeninanspruchnahme ua durch „Lifttrassen“ verbunden ist (Anhang 1 Spalte 1 Z 12 lit a UVP-G 2000). Als Teil der „Lifttrasse“ sind auch Berg- und Talstation anzusehen.\ \

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

VwGH äußert sich erstmals zur Frage der Abberufung der Deponieaufsicht auf Antrag und zur Anwendbarkeit der Ausnahme des erlaubnisfreien Rücknehmers Mit seinem Erkenntnis vom 24.2.2022, Ra 2020/05/023