top of page

UVP-pflichtige Erweiterung von Gletscherschigebiet

\ \ VwGH 26. 4. 2011, 2008/03/0089 hat vor kurzem klargestellt, dass die UVP-Pflicht auch für Pendelbahnen besteht, bei der zwischen Tal- und Bergstation keine Stützen oder Kabelgräben geführt werden sollen, sondern diese vielmehr nur durch Seile überspannt werden sollen. Denn die Änderung (Erweiterung) von Gletscherschigebieten kann UVP-pflichtig und einem UVP-Verfahren zu unterziehen sein, wenn damit eine Flächeninanspruchnahme ua durch „Lifttrassen“ verbunden ist (Anhang 1 Spalte 1 Z 12 lit a UVP-G 2000). Als Teil der „Lifttrasse“ sind auch Berg- und Talstation anzusehen.\ \

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

EuGH zum FFH- Ausnahmeverfahren

Dem Vorabentscheidungsverfahren (EuGH 6.7.2023, C166/22 [Hellfire]) lag eine Genehmigung eines Baumwipfelpfads durch eine irische Planungsbehörde einschließlich der Umwandlung eines Nadel- in einen La

STÄDTEBAUPROJEKT HEUMARKT LAUT EUGH UVP-PFLICHTIG

Rund um die Frage, ob bzw. warum das Projekt „Heumarkt neu“ nun UVP-pflichtig ist, wird jetzt bald seit 10 Jahren gestritten. Im UVP-Feststellungsverfahren hat ja 2019 das BVwG aufgrund der Auswirkung

Kommentare


bottom of page